Fr. Jul 30th, 2021
blogykid

Heutige Tiernahrungshersteller legen großen Wert darauf, dass ihre Tiernahrung 100 % nahrhafte Inhaltsstoffe für Hunde und Katzen enthält. Nichtsdestotrotz basiert die derzeitige Ernährung von Haustieren vollständig auf menschlichen Nahrungsnebenprodukten und Abfällen. Glücklicherweise stellen sich einige Tiernahrungsunternehmen der Herausforderung und bieten gesunde, biologische Tiernahrung an. Trotzdem entscheiden sich einige Tierbesitzer aus Sorge um die Gesundheit ihres Haustieres für eine Rohkostdiät für ihren Hund oder ihre Katze.

Profis für die Rohkostdiät

Beim Kauen ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass rohe Knochen durch Splitter Schaden anrichten.

Befürworter der Rohkostdiät für Haustiere schlagen vor, dass Rohkost alle Nährstoffe enthält, die Haustiere benötigen, wie Vitamine, Phytonährstoffe, Mineralien und Antioxidantien, um gesund zu bleiben.

Nachteile der Rohkostdiät

Die Suche und Organisation einer Rohkostdiät für Ihr Haustier kann kostspielig und zeitaufwändig sein.

Bei der Fütterung Ihres Haustieres mit Rohkost sollte Vorsicht geboten sein. Heutzutage sind Haustiere anfälliger für verschiedene Krankheiten und anfälliger als ihre Vorgänger, aufgrund der schlechten Auswahl an Heimtiernahrung, die im Laufe der Jahre für sie hergestellt wurde.

Leider ist das Fleisch im Supermarkt mit Antibiotika und verschiedenen anderen Verunreinigungen gefüllt, was rohes Fleisch zu einem möglicherweise hochgiftigen Risiko für Katzen und Hunde macht.

Sind Rohkostdiäten für Haustiere noch möglich?

Es ist sehr schwierig, die Natur zu kopieren, wenn Sie versuchen, die gleichen Mengen an Fetten, Vitaminen, Kohlenhydraten und Proteinen in die Ernährung Ihres Haustieres zu integrieren. Kleine Unzulänglichkeiten bei den Mahlzeiten können zu einem Mangel an wichtigen Nährstoffen führen, die zu einer unausgewogenen Mahlzeit für Ihr Haustier führen.

Auch wenn es an einer Rohkost-Diät für Ihr Haustier viel zu bewundern gibt, ist dennoch Vorsicht geboten. Einige Tierärzte schlagen vor, rohes, organisches Protein und Gemüse in die Ernährung Ihres Haustieres aufzunehmen, indem Sie Geflügel, Fleisch, Gemüse und Eier leicht dämpfen, bevor Sie sie Ihrem Haustier verfüttern. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit von Parasiten und bakterieller Kontamination.

Eine gesunde Ernährung für Ihr Haustier

Ein Haustierbesitzer sollte auf die Bedürfnisse seines Haustiers sensibel sein. Ein Haustier in guter Verfassung hat ein schönes Fell, klare Augen, frischen Atem und eine fröhliche, verspielte Haltung. Leider erfüllen so viele Haustiere diese Kriterien nicht und leiden aufgrund ihrer Ernährung an zahlreichen gesundheitlichen Problemen, ähnlich wie ihre menschlichen Besitzer.

Ganzheitliche Tierärzte sind der Meinung, dass die schädlichen Inhaltsstoffe in vielen Heimtiernahrungen Auslöser von Krankheiten im Leben von Haustieren sind. Ihr Vorschlag ist, Haustiere mit natürlichem Katzen- und Hundefutter zu füttern. Große Tiernahrungsunternehmen bieten nicht das, was ihre Etiketten „eine ausgewogene natürliche Ernährung“ suggerieren.

Ein bekannter Tierarzt und Leiter einer renommierten Tierklinik rät dazu, kommerzielle Tiernahrung mit winzigen Mengen menschlicher Lebensmittel wie Fleisch und Gemüse zu ergänzen; fetthaltige Speisereste und Pizza sollten jedoch vermieden werden.

Darüber hinaus wird empfohlen, jeden Monat Lebensmittel zu wechseln, um Mangelerscheinungen und Toxizitäten zu vermeiden. Gesunde Tiernahrung sollte hochwertige Zutaten ohne schädliche Chemikalien enthalten. Es besteht aus essentiellen Fettsäuren, einer Mischung aus gemischten Tocopherolen und natürlichen Konservierungsmitteln. Als Tierhalter ist es Ihre Pflicht, sicherzustellen, dass sich Ihr Haustier gesund ernährt. Die Gesundheit Ihres Haustieres liegt bei Ihnen.


Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.